Seite wählen
Kommunikation . Design . Marke . Digitalisierung . Nachhaltigkeitsberatung . Architektur . IMPACT FÜR REGENERATIVES WIRTSCHAFTEN

Der EU Green Deal markiert eine wegweisende Wachstumsstrategie, die Europa in der globalen Wirtschaft stärken soll. RITTWEGER und TEAM unterstützt Unternehmen dabei, regenerative Prinzipien zu integrieren und sich zukunftsfähig auszurichten.

EU Green Deal – Nachhaltige Wachstumsstrategie für Unternehmen

Der Green Deal ist im Kern eine neue Wachstumsstrategie der EU, die auf der Erhaltung der natürlichen Grundlagen basiert. Er bietet Planungssicherheit und stärkt die Widerstandsfähigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität des EU-Wirtschaftsraums im globalen Kontext. Der Green Deal beschleunigt und erweitert den bereits vorhandenen Ansatz der Nachhaltigkeit in der EU, indem er sämtliche Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche von Industrie, Handel und Verkehr bis hin zu Landwirtschaft, Biodiversität und Kreislaufwirtschaft umfasst. Die fünf wesentlichen Leitkriterien dabei sind Materialgesundheit, Kreislauffähigkeit, Dekarbonisierung/Klimaschutz, höchste Sozialstandards sowie Umwelt- und Biodiversitätsschutz. Zusätzlich werden der Steuer- und Finanzbereich künftig auf die Transformationsziele des EU Green Deals ausgerichtet. Die Klassifizierungskriterien der EU-Taxonomie dienen dabei als entscheidende Hebel, um Transformationsprozesse attraktiver zu gestalten, zu fördern und messbar zu machen.

Integrative Lösungen für die Zukunftsfähigkeit

RITTWEGER und TEAM unterstützt Unternehmen und andere Organisationen interdisziplinär dabei, diese Kriterien in ihre Produkte, Produktions-, Dienstleistungs- und Geschäftsprozesse zu integrieren. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf den Zielen der Transformation zu einer regenerativen Wirtschaft und Gesellschaft. Dies umfasst die Abkopplung des Wirtschaftswachstums vom Energie- und Ressourcenverbrauch, die Stabilisierung der Wirtschafts- und Gesellschaftsverhältnisse, die Sicherung der Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen, die Förderung globaler Gerechtigkeit sowie die Erhöhung der Managementintelligenz in Unternehmen. Regeneratives Wirtschaften zielt darauf ab, Ressourcen nachhaltig zu nutzen und aktiv zur Regeneration der Umwelt beizutragen. Durch kreative Ideen und transformative Lösungsansätze in den Bereichen Marke, Design, Architektur, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Kommunikation können wir gemeinsam dazu beitragen, die Transformation fachlich fundiert, progressiv und erfolgreich voranzutreiben.

Ziele der Transformation

zu einer regenerativen Wirtschaft und Gesellschaft

Ziele, Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, Nachhaltiger Einsatz und Gebrauch von Wasser oder Meeresressourcen, Übergang zur Kreislaufwirtschaft, Vorbeugung oder Kontrolle von Umweltverschmutzung, Schutz und Wiederherstellung von Biodiversität und Ökosystemen
Ziele, Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, Nachhaltiger Einsatz und Gebrauch von Wasser oder Meeresressourcen, Übergang zur Kreislaufwirtschaft, Vorbeugung oder Kontrolle von Umweltverschmutzung, Schutz und Wiederherstellung von Biodiversität und Ökosystemen

Kriterien der Transformation
zu regenerativem Wirtschaften

EU-Green-Deal: 55%-CO2e-Reduktion 2030 und Netto-Null-Klimaneutralität bis 2050

Green Claims Directive (GCD), Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, Nachhaltiger Einsatz und Gebrauch von Wasser oder Meeresressourcen, Übergang zur Kreislaufwirtschaft, Vorbeugung oder Kontrolle von Umweltverschmutzung, Schutz und Wiederherstellung von Biodiversität und Ökosystemen
Green Claims Directive (GCD), Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), Klimaschutz, Anpassung an den Klimawandel, Nachhaltiger Einsatz und Gebrauch von Wasser oder Meeresressourcen, Übergang zur Kreislaufwirtschaft, Vorbeugung oder Kontrolle von Umweltverschmutzung, Schutz und Wiederherstellung von Biodiversität und Ökosystemen

EU Regulation verstehen: Whitepaper zur grünen Transformation.

Auf dieser Seite finden Sie umfassende Whitepaper zu den wesentlichen Verordnungen, Direktiven und Initiativen der EU, die die grüne Transformation in den kommenden Jahren und Jahrzehnten lenken und beschleunigen sollen. Unsere Whitepaper erläutern klar und prägnant die Funktionsweise dieser EU-Instrumente, ihre Zielgruppen und potenzielle Auswirkungen auf Unternehmen.

Whitepaper CSDDD – Corporate Sustainability Due Diligence Directive

Die Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD) der EU verpflichtet große Unternehmen, Verantwortung für die Auswirkungen ihrer Tätigkeiten auf Menschenrechte und Umwelt entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette zu übernehmen. Dies umfasst die Identifizierung, Vermeidung und Behebung negativer Auswirkungen sowie die Durchführung von Risikoanalysen, Präventionsmaßnahmen und regelmäßiger Berichterstattung.

Whitepaper CBAM – Carbon Board Adjustment Mechanism

Der EU-Mechanismus für die CO2-Grenzausgleichsmaßnahme sorgt dafür, dass CO2-Emissionen, die bei der Produktion von Gütern außerhalb der EU entstehen und in die EU importiert werden, angemessen bepreist werden. Dies soll EU-Unternehmen vor unfairer Konkurrenz durch billigere, umweltschädlichere Importe schützen und fördert die globale Verbreitung umweltfreundlicher Produktionsmethoden.

Zusammenkommen ist der Anfang – zusammenarbeiten ist der Erfolg.

Logo Deutscher Nachhaltigkeitskodex Berichtsjahr 2020
Logo Deutscher Nachhaltigkeitskodex Berichtsjahr 2020
Call Now Button