Terminrückblick.

Leipziger Finanzforum – Heiko Rittweger ist als Experte für Nachhaltigkeit bei einer Breakout-Session des Leipziger Finanzforums dabei

Das Leipziger Finanzforum unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen dabei, Visionen im Bereich Finanzen neu zu denken und zu gestalten. Das Leipziger Finanzforum versteht sich als generationsverbindender Dialograum zu Wirtschaft und Finanzen mit Blick auf deren gesellschaftliche Wirkung.

Am 26. Januar 2022 hat das Leipziger Finanzforum das erste Testlab zu „Sustainable Finance“ gestartet. Sustainable Finance wird derzeit vor allem aus der Perspektive großer Finanzmarktakteure diskutiert. Auslöser ist ein umfangreiches Regulierungspaket der EU-Kommission, das auch Finanzierungsbedingungen für die Privatwirtschaft verändert. Das Leipziger Finanzforum hat dazu praxisnahe und ganzheitliche Dialogräume auf Augenhöhe mit kleinen und mittelständischen Unternehmen gestartet.

Im virtuellen Werkstattgespräch zum Testlab „Sustainable Finanz“ des Leipziger Finanzforums war Heiko Rittweger in der Breakout-Session als Experte für Themen der Nachhaltigkeit dabei. Es ging um die Frage, was nachhaltige Start-Ups sind und wie man von Anfang an eine nachhaltige Managementstrategie und das Nachhaltigkeitsreporting hinterlegen kann.

Ort: virtuelle Veranstaltung
Zeit: Mittwoch, den 26. Januar 2022, 9-30 – 12.00 Uhr
Veranstalter: Leipziger Finanzforum, eine Initiative der MenschBank e.V.
▸ Link zur Veranstaltung

Green Tourism Camp – Heiko Rittweger ist als Experte für Nachhaltigkeit bei diesem Barcamp für Touristik, Hotellerie, Gastronomie, Zulieferer sowie die MICE-Branche dabei

Bei dem Green Tourism Camp handelt es sich um ein sogenanntes Barcamp zum Thema Nachhaltigkeit. Hierbei werden verschiedenste Themen in offenen Workshops behandelt. Ablauf und Inhalte werden dabei von den Teilnehmern mitgestaltet.

In den letzten Jahren hat sich das Green Tourism Camp zu einer sehr beliebten Branchenplattform für die Touristik-, Hotellerie-, Gastronomie-, Zulieferer- sowie die MICE-Branche etabliert. Nach einer erfolgreichen Durchführung der Online-Version des Camps im März 2021 wird die Veranstaltung nun wieder ganz im Zeichen des persönlichen Kontaktes stehen.

Heiko Rittweger wird als Experte für Themen der Nachhaltigkeit einen Impulsvortrag halten. Im Eröffnungspanel der Veranstaltung werden zudem Peter Bachmann (Gründer und Geschäftsführer Sentinel Haus Institut), Suzann Heinemann (Gründerin und Geschäftsführerin von GreenSign by InfraCert), Jens Rosenbaum (Swissfeel) und Angelique Krauter (Country Managerin D/A/CH bei Dansk Wilton Carpets) ihre Expertise und ihre Visionen für die Tourismus-Branche teilen.

Ort: Hotel SCHWARZWALD PANORAMA, Rehteichweg 22 76332 Bad Herrenalb
Zeit: Mittwoch, den 24. November 2021 ab 14 Uhr bis Freitag, den 26. November 2021, 14 Uhr
Veranstalter: Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V.
▸ Link zur Veranstaltung

Heiko Rittweger sprach als Experte für das Prinzip „cradle to cradle“ bei dem Seminar Kreislauf- und Recyclinggerechte Produktgestaltung der ThEGA

Die Themen Kreislaufwirtschaft und Recycling sind so aktuell wie nie und gewinnen für immer mehr Unternehmen zunehmend an Bedeutung im Tagesgeschäft. Die recyclinggerechte Produktgestaltung ist dabei der Ansatz Produkte hinsichtlich ihrer Wiederverwendbarkeit zu optimieren. Eine falsche Auswahl der einzelnen Rohstoffe sowie der Fügeverfahren kann die Recyclingfähigkeit nachteilig beeinflussen. Doch damit ist das Optimierungspotential noch nicht ausgeschöpft.

Diese Veranstaltung der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA) zeigte Unternehmen, welche Methoden und Werkzeuge geeignet sind, den Verbrauch von Rohstoffen und Energie bereits im Rahmen der Produktgestaltung zu berücksichtigen. Neben einem Einblick in aktuelle und künftige Rechtsgrundlagen wurden auch Praxisbeispiele von Unternehmen aus der Region und darüber hinaus vorgestellt.
Heiko Rittweger hat als Experte für das Prinzip „cradle to cradle“ mit seinem Vortrag „Das Prinzip „cradle to cradle“ – wann ist ein Material kreislauffähig?“ einen Einblick in das Thema gegeben.

Weitere Sprecher waren unter anderem Sascha Neuendorf – Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Prof. Mareike Gast – Professorin für Industriedesign und Susann Paduch vom Studio Booom.

Die Veranstaltung fand virtuell in Zusammenarbeit mit dem VDI ZRE und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle statt.

Ort: virtuell über das Tool GoToMeeting
Zeit: Mittwoch, den 17. November 2021, 09-13 Uhr
Veranstalter: Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
▸ Link zur Veranstaltung

Das wichtigste Veranstaltungsformat zur Fachkräftegewinnung in Südthüringen „INDUSTRIE INTOUCH Thüringer Wald“ zum achten Mal in Folge

Die RITTWEGER und TEAM Werbeagentur unterstützte zum achten Mal in Folge die IHK Südthüringen und Industrieunternehmen bei der Organisation und Durchführung der INDUSTRIE INTOUCH THÜRINGER WALD 2021.

Am 13. Oktober 2021 öffneten Unternehmen im Thüringer Wald zum achten Industrietag ihre Türen zu einem spannenden Programm mit einem exklusiven Einblick hinter die Kulissen. Besonders Schul- und Studienabgänger, Bewerber für eine Ausbildung oder ein Praktikumsplatz, Arbeitssuchende, Pendler sowie Fachkräfte und allgemein Interessierte waren herzlich eingeladen. Dafür wurden zahlreiche Veranstaltungen in den Unternehmen organisiert, die neben Firmenrundgängen, Unternehmenspräsentationen und Besucherforen auch spezielle Angebote für Schul- und Studienabgänger sowie Fachkräfte bereithielten. Hier konnten sich Interessierte vor Ort über Jobangebote und Lehrstellen in Südthüringen informieren.

Die INDUSTRIE INTOUCH THÜRINGER WALD 2021 am 13. Oktober 2021 war eine Veranstaltung zur Fachkräftegewinnung und Imagepflege und richtete sich an alle Industrieunternehmen, industrienahen Dienstleister und Unternehmen im Thüringer Wald.

Ort: ganz Südthüringen
Zeit: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 16:00 – 22:00 Uhr
Veranstalter: forum Thüringer Wald e.V.

 

▸ Link zur Veranstaltung

Podiumsdiskussion im Augustinerkloster: „Deutschland als Recyclingweltmeister?“

Heiko Rittweger nimmt an Podiumsdiskussion teil.

Deutschland als Recycling-Weltmeister? Von einer echten Kreislaufwirtschaft ist Deutschland noch weit entfernt. Das Müllaufkommen wird nur zum Teil stofflich verwertet, andere Anteile werden verbrannt oder exportiert. Im Kontext der Klimaziele für 2030, des EU-weiten Verbots von Einwegplastikprodukten und der Corona-Pandemie stellt sich die Frage, wie eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft aussehen kann.

Heiko Rittweger nimmt an der Veranstaltungsdiskussion des Evangelischen Augustinerklosters zu Erfurt als Gesprächsredner teil und wird zusammen mit Janine Korduan, Referentin für Kreislaufwirtschaft beim BUND und Thomas Bertram, Projektmanager bei der SWE UmweltService GmbH verschiedene Themen bereden.

Wie kann das stoffliche Recycling von Materialien verbessert werden, so dass sie als Wertstoffe einsetzbar sind? Braucht es dafür ein anderes Herangehen an die Produktgestaltung? Oder müssen wir einfach nur besser trennen? Diese und weitere spannende Fragen werden am 09.09.2021 im Augustinerkloster zu Erfurt besprochen.

Ort: Augustinerstraße 10, 99084 Erfurt
Zeit: Donnerstag, 09. September 2021, 19:00 Uhr
Veranstalter: Gemeinsame Veranstaltung des Evangelischen Augustinerklosters zu Erfurt, der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und der Evangelischen Akademie Thüringen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Augustinerdiskurse“. In Kooperation mit der Regionalen Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien RENN.mitte.

 

▸ Link zur Veranstaltung

Zusammenkommen ist der Anfang – zusammenarbeiten der Erfolg.

Ihre Nachricht an uns.

Einwilligung zur Datenspeicherung und Datenverarbeitung

2 + 9 =

Weitere Informationen zur Datenspeicherung und Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Call Now Button